Weiter geht’s!

Nun musste noch die Tür mit OSB Platten verkleidet werden. Dies war schwieriger als erwartet, musste das gute Stück ja letzten Endes noch auf und zu gehen 😉 Aber auch diese Aufgabe wurde gemeistert.Der Bauwagen war nun also mit OSB Platten geschlossen, Regen konnte dem Fußboden also nichts mehr anhaben.  Im nächsten Schritt wurden die Fensteröffnungen ausgesägt und mit Latten verkleidet.Die Lücke zwischen Dachhaut und Profilholz habe ich mit herkömmlichem Bauschaum ausgeschäumt. Dieser wird später zurechtgeschnitten, in Außenfarbe (Nußbaum) gestrichen und mit einem speziellen Vogel- und Insektenschutzband versehen.

Doch zunächst ging es an die Dämmung der Außenwände. Zuerst musste die Lattung aufgebraucht werden. In die entstandenen Zwischenräume wurde dann das zurechtgesägte Styrodur geklemmt. Das war nur an dem vorderen und hinteren Dachbogen etwas schwieriger. Ansonsten Fleißarbeit. Die Tür wird zuletzt gedämmt, aufgrund des Öffnungswinkels (mind. 90°) gestaltet sich das etwas schwieriger als gedacht.
Rechts von der Tür müssen Lattung und Dämmung daher um 45° angesägt werden.

Andere Seite.